Skip to main content

Warum spritzt mein Fondue?

Fett- und Ölspritzer beim Fondue vermeiden

Das Fondue ist vorbereitet, die Gäste sind da und es kann endlich losgehen. Das Fett ist geschmolzen, steht auf dem Rechaud und wartet darauf, genutzt zu werden. Beim Eintauchen der Zutaten dann die böse Überraschung – das Fondue spritzt. Wie lässt sich das vermeiden?

Spritzendes Fett ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch gefährlich werden!

Fettspritzer müssen nicht sein

Das spritzende Fett nachträglich aus Tischdecken oder Kleidung zu entfernen ist ein Ärgernis und mit viel Arbeit verbunden. Darüber hinaus kann das 180°C heiße Fett schmerzhafte Verbrennungen verursachen. Die Ursache für Spritzer ist die Verbindung von Wasser mit heißem Fett. Die Zutaten müssen also so trocken wie möglich sein. Am besten tupfen Sie Fleisch vorher mit einem Tuch ab. Garen Sie auch Gemüse, so eignen sich nur Sorten, die relativ trocken sind oder keine Flüssigkeit abgeben.

Außerdem sollten Sie darauf achten, den Fonduetopf nur bis zur Hälfte oder nur innerhalb des gekennzeichneten Bereiches zu befüllen, damit das heiße Fett nicht heraussprudeln kann. Verwenden Sie keine kaltgepressten Öle, sondern vorzugsweise Pflanzenfett. Regulieren sie die Temperatur so, dass das Fett nicht zu stark siedet.

Ein geeignetes Fondue Set

Fettspritzer lassen sich ebenfalls durch ein geeignetes Fondue Set vermeiden. Diese verfügen über einen nach innen geneigten Ringaufsatz, der das herausspritzen des heißen Fettes verhindert. Kleine Einbuchtungen sorgen außerdem für einen sicheren Halt der Fonduegabeln. Es lohnt sich also, in ein gutes Fondue Set zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.